In den weiten Ebenen der Tundra

fand Toivo der Braunbär

ein verkümmertes kleines

Blümchen.

So sprach die Blume und nickte heftig mit

ihrem Köpfchen. Toivo überlegte.

Nein, er verstand es nicht ganz, was sie

meinte, aber er spürte, dass dies der Blume

wichtig war.

„Ein großes Unglück ist passiert!“,

fuhr die Blume fort:

„Ein großer Vogel kam und fraß alle Samenkörner,

bis auf eins, siehst du?“

Es wurde Frühjahr!

Und oben auf der Bärenhöhle im Wald wuchs

eine wunderschöne rote Blume.